Blitzschutz

Blitzschlag ist unberechenbar. Ein hundertprozentiger Schutz vor Schäden durch Blitzschlag ist deswegen leider nicht möglich – nicht nur im Hinblick auf Solarstromanlagen.

Blitzschutz

Eine Photovoltaik-Anlage erhöht generell nicht das Risiko eines Blitzeinschlages.

Trotzdem gilt: Blitzschlag ist unberechenbar und auch wenn die Wahrscheinlichkeit des Ernstfalles verschwindend gering ist, gibt es keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Entladung – ob mit oder ohne Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Deswegen sind Solateure dem Anlagenbetreiber gegenüber verpflichtet, diesen über die Risiken von Blitzschlag und mögliche Vorsichtsmaßnahmen zu informieren. Bei Installation und Inbetriebnahme müssen die jeweils zutreffenden VDE-Bestimmungen und DIN-Normen beachtet und eingehalten werden. Im Falle des Blitzschutzes gilt DIN EN 62305 (VDE 01805 – Blitzschutz).

Ziehen Sie gegebenenfalls eine Blitzschutz-Fachkraft hinzu!

Quelle: DGS www.dgs.de

Informationen zu den Normen im Blitz- und Überspannungsschutz finden Sie beim VDB e.V.:

Blitzschutznormen
Risikoorientierter Blitz- und Überspannungsschutz

Es handelt sich hier um allgemeine Informationen zum Thema Photovoltaik; dies ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Für einzelne Fragen empfiehlt sich die Hinzuziehung von Fachpersonal.